LITERATURSPUR

Literarische Spaziergänge sind seit 15 Jahren der Klassiker im Angebot von LITERATURSPUR. Überzeugt davon, dass Menschen und Texte sich in Orte einschreiben, suchen wir diese Spuren auf, sichtbare und unsichtbare, in Städten und auf dem Land. Unterwegs begegnen wir Autorinnen und Autoren und erhalten Einblick in ihre Lebensumstände und Wirkungsstätten, bewegen uns in der Vergangenheit wie in der Gegenwart. Wir entdecken literarische Schauplätze, hören Textpassagen und erleben das Literaturpflaster ganz unmittelbar, ob bei einem kurzen Spaziergang oder einem Tagesausflug. Orte sprechen anders zu uns, sobald wir ihre Geschichte und Geschichten kennen.

martina-kuoni

© Jürgen Bauer

Martina Kuoni gründete 2004 Literaturspur. Aufgewachsen in Chur, studierte sie in Genf, Göttingen und Basel Germanistik und Romanistik. Sie unterrichtete an Gymnasien und arbeitete viele Jahre in der Verlagsbranche in Publikums- und Fachverlagen sowie bei einer Luzerner Agentur für Verlags-PR. Seit 2010 ist sie freischaffend als Veranstalterin, Moderatorin und Literaturvermittlerin tätig. Sie ist Mitglied der Programmkommission der Solothurner Literaturtage und Beirätin im Aargauer Literaturhaus Lenzburg. Sie liest, läuft und schreibt.

Maria_Marggraf_1

© Cornelius Hunziker

Maria Marggraf wuchs in Berlin und Basel auf und studierte in Berlin und Havanna Hispanistik, Anglistik und Lateinamerikastudien. Sie schreibt Gedichte und lyrische Prosa. Es fasziniert sie, Literatur an Orte zu bringen, wo man sie normalerweise nicht erwarten würde. So veranstaltete sie am Basler Tag der Poesie 2018 einen poetischen Stadtrundgang zu den Schlafplätzen eines Obdachlosen. Nach einem Volontariat beim Basler Lenos Verlag ist Maria Marggraf seit Februar 2021 für LITERATURSPUR in den Bereichen PR und digitale Kommunikation tätig. Auf dem Hermann Hesse Festival Basel im Dezember 2021 wird Maria Marggraf ihren ersten eigenen literarischen Stadtspaziergang durchführen.

OCHA1191-sw

Johanna Köhler hat Ältere deutsche Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft in Heidelberg, Berlin und Galway (IRL) studiert. Seither ist sie im Kulturmanagement tätig und hat bereits für das Musikfestival Bern, die Biennale Bern, Kultur Stadt Bern, das Forum Musik Diversität und den Gare du Nord – Bahnhof für neue Musik in Basel gearbeitet. Seit 2018 kümmert sie sich beim Festival ZeitRäume Basel – Biennale für neue Musik und Architektur um die Kommunikation und die Buchhaltung. Seit 2019 unterstützt sie das Team von Literaturspur.

IMG_1518

Christoph Schmassmann hat Literatur und Philosophie an der Universität Basel und Theater an der Universität in Bern studiert. Er ist als Lehrperson tätig und verfasst ausserdem regelmässig Beiträge für verschiedene Magazine und das Radio. Daneben verfolgt er Kunstprojekte und hat eigene Theaterstücke, lyrische Texte und Hörspiele veröffentlicht. Er hat von Oktober 2016 bis März 2021 für Literaturspur gearbeitet.

Foto-LeaDoraIllmer-1

Lea Dora Illmer studiert Philosophie und Germanistik an der Universität Basel. Neben dem Studium war sie als Hilfsassistentin am Lehrstuhl für Praktische Philosophie, in einer Buchhandlung und in einer Organisation für feministische Bildung und Kultur angestellt. Ihre Leidenschaft für das Lesen und Schreiben brachte sie zu Literaturspur, für die sie bis Ende 2019 tätig war.

Sabine-Guenther

Sabine Günther ist Autorin, Herausgeberin, Stadt- und Reiseführerin. Sie lebt seit 25 Jahren in Berlin und Marseille. Mit ihrem Verein Nord-Sud-Passage. Deutsch-französische Projekte schlägt sie eine Kulturbrücke zwischen Nord und Süd. Als Feature- und Sachbuchautorin schreibt sie über das literarische Leben in Südfrankreich und unternimmt Entdeckungsreisen in Marseille und Berlin – auch in Zusammenarbeit mit Literaturspur.