Rund um die Literaturstadt Basel

Lesezirkel: Rund um die Literaturstadt Basel

Basel ist seit vielen Jahrhunderten eine Stadt der Literatur. In der Zeit der Humanisten, Buch- drucker und Gelehrten vor 500 Jahren blühte Basel richtiggehend auf. Bis heute inspiriert die Stadt Autorinnen und Autoren.
Weshalb also in die Ferne schweifen…..?

 

Seit über 40 Jahren lebt und schreibt Dieter Forte, 1935 in Düsseldorf geboren, in Basel und macht die Stadt in seinem neuesten Buch zum Drehpunkt des Erzählens. Wir wählen als erste Lektüre aber sein 2004 erschienenes Buch Auf der anderen Seite der Welt. Ein junger Mann reist mit Zug und Schiff in ein Sanatorium auf einer entlegenen Nordseeinsel. Die Kranken dort leben gewissermassen im Abseits und geben sich ihren Erinnerungen, Ängsten, Beobachtungen hin.

 

Auch Adelheid Duvanel hat den grössten Teil ihres Lebens in der Region Basel gelebt. Diese verkannte Erzählerin können wir dank der sorgfältigen Ausgabe, die Peter von Matt vor einigen Jahren herausgegeben hat, als eindrückliche, beunruhigende Autorin kennenlernen.

 

Beim dritten Teil wollen wir uns Gedichte von Rainer Brambach, Jürg Federspiel, Marie-Luise Kaschnitz und anderen ansehen – Texte, die in Basel verfasst wurden.

 

Und beim vierten Treffen wollen wir die Idee der Carte blanche beibehalten: Im Gespräch wer- den wir gemeinsam festlegen, womit wir uns zum Abschluss des Kurses beschäftigen wollen.

 

Bisherige Veranstalter und die Ausschreibung finden Sie hier

Datum noch unbestimmt