Gottfried Keller: Der grüne Heinrich

Gottfried Keller: Der Grüne Heinrich

Gottfried Kellers Der grüne Heinrich zählt zu den grossen Bildungsromanen der deutschen Literatur. Das Werk lag dem Schweizer Schriftsteller sein Leben lang sehr am Herzen. Mit keinem anderen Stoff aber hat er mehr gerungen als mit diesem. Zwei verschiedene Fassungen zeugen davon.

 

Die Zweitfassung, die 1879/1880 erschien, erstellte Keller an seinem Lebensende. Sie wurde für den etab- lierten Schriftsteller zur Begegnung mit sich selbst, mit seinen biographischen, weltanschaulichen und künstlerischen Anfängen. Die Fragen nach der Gestaltung des Menschentums, nach der steten Entwick- lung der Menschenseele, prägen den Weg Kellers wie des Protagonisten. In der Zweitfassung legte Keller die Handlung chronologisch an. Neue Episoden kamen dazu, andere wurden gestrichen, der Schluss des Romans bekam einen versöhnlichen Anstrich gegenüber der Erstfassung.

 

Dieser Kurs gibt Gelegenheit, Kellers zeitloses Werk Der grüne Heinrich kennen zu lernen oder sich erneut mit diesem grossen Buch auseinander zu setzen. Da und dort werden Vergleiche zwischen den beiden Fassungen angestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie hier

 

Veranstalter: Literaturhaus Basel, Barfüssergasse 3, Basel

Kosten: CHF 160.-, für Mitglieder LiteraturBasel und Besitzer der WortReich-Karte 120.-

Anmeldeschluss: Freitag, 25. Januar 2019

Montag, 18. Februar, 18. März, 8. April und 29. April 2019, jeweils 19–21 Uhr

Anmeldung nicht mehr möglich