Lesezirkel: Familie

Basel

Lesezirkel: Familie

Vier Bücher – vier Varianten zum Thema Familie. Bleiben oder weggehen? Einen Neuanfang wagen? Dem persönlichen Glück oder der moralischen Verantwortung folgen? Die Figuren dieser aktuellen Romane treiben die gleichen Fragen um, die in der Literatur immer wieder aufs Neue verhandelt werden. Zum Aufbruch in etwas Unbekanntes gehört die Gegenbewegung: das Zurückgeworfen-Werden auf sich selbst, die Befragung des eigenen Weges. In den vier Büchern begegnen wir mindestens so vielen Fragen wie Antworten und damit viel Stoff für den Austausch im Gespräch.

 

Näher Infos finden Sie hier

 

Literaturangaben:

16. August 2021 – Pascale Kramer. Eine Familie. Rotpunktverlag (Hardcover), 2019, 192 Seiten

13. September 2021 – Marie-Hélène Lafon. Die Annonce. Rotpunktverlag (Hardcover), 2020, 176 Seiten

11. Oktober 2021 – Judith Hermann. Daheim. S. Fischer (Hardcover), 2021, 192 Seiten

15. November 2021 – Anne Weber. Annette, ein Heldinnenepos. Verlag Matthes & Seitz 2020 (keine TB-Ausgabe), 208 Seiten

 

Ort: Literaturhaus Basel
Leitung: Martina Kuoni, Germanistin und Literaturvermittlerin, Basel

 

Kosten: für Mitglieder von LiteraturBasel* CHF 120.-, für Nichtmitglieder CHF 160.-

Anmeldung: Über das Anmeldeformular des Literaturhaus Basel, über info@literaturhaus-basel.ch oder unter +41 (0)61 261 29 50

Anmeldeschluss: Sonntag, 25. Juli 2021 → Ihre Anmeldung ist verbindlich.

Montag, 16. August / 13. September / 11. Oktober / 15. November 2021, 19.00 – 21.00 Uhr, Literaturhaus Basel