Spaziergang zwischen Kanzel, Theaterbühne und Suppenküche

Lenzburg

Spaziergang zwischen Kanzel, Theaterbühne und Suppenküche

Bei Lenzburg mag man Schloss, Strafanstalt, Hero denken. Diese Verkürzung missachtet die lebendige Theaterkultur, das musikalische Schaffen namhafter Komponisten, die Lyrik schreibender Arztgattinnen wie auch das Wirken streitbarer Theologinnen und tatkräftiger Sozialreformerinnen vor Ort. Ein Spaziergang auf Spuren von kreativen und engagierten Persönlichkeiten der Aargauer Kleinstadt.

Datum noch unbestimmt

Dauer: 1.5 Stunden - Kosten: CHF 35.– Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.

„Schloss Lenzburg – ich langweile mich…“

Lenzburg

„Schloss Lenzburg – ich langweile mich…“

Rundgang auf Spuren von Frank Wedekind.
 Lenzburg hat sich mit dem Aargauer Literaturhaus in die literarische Landkarte eingeschrieben. Zahlreich sind die Autor/innen vor Ort, vielseitig ist ihr Schreiben. Ein schreibender Stadtbewohner aus früher Zeit jedoch bleibt unvergessen: Frank Wedekind, vor 150 Jahren in Hannover geboren, zog als Achtjähriger mit seinen Eltern und Geschwistern aufs Schloss. Er besuchte die Alte Kantonsschule in Aarau und forderte mit seiner frechen Feder nicht nur die Lehrer heraus. Spaziergang auf Spuren des berühmten Stadtbewohners, der seine Langweile sehr wohl immer wieder zu vertreiben wusste.

Datum noch unbestimmt

Dauer: 1.5 Stunden - Kosten: CHF 35.– Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.