DADA in Basel

Basel

DADA in Basel

Zürich gilt als die Wiege des Dadaismus. Inspiration aber fand Hugo Ball, der Begründer der Bewegung, in Basel. Hier gastierte er zusammen mit Emmy Hennings und dem Maxim-Ensemble im Basler Varieté-Restaurant Glock. Hier faszinierten ihn die Basler Fasnachtstrommeln. Kurt Schwitters wiederum erläuterte anhand von MERZ in einer Villa auf dem Bruderholz sein dadaistisches Weltbild. Zum Auftakt trug er sein berühmtes Gedicht An Anna Blume vor. Eine dadaistische Spurensuche 104 Jahre nach DADA.

 

Die Idee zu diesem Rundgang verdanke ich – wie viele weitere Inspirationen – folgendem Buch: Albert M. Debrunner: Literarische Spaziergänge durch Basel. Huber Verlag Frauenfeld, 2011, insbesondere “Dort lint es Böck, dort beint es Hol – Dada Basel”, S. 97 – 110.

DATUM NOCH UNBESTIMMT

Dauer: 1.5 Stunden - Kosten: CHF 35.– Der Treffpunkt wird bei der Anmeldung bekannt gegeben.